SpeakUp – Startseite

Ein Projekt von WeAre KantiWil


„Damit musst du halt rechnen.“

Sexuelle Belästigung im Alltag von Jugendlichen unter 20 Jahren.

In nächster Zeit werden hier verschiedene Artikel veröffentlicht, die Themen Aufmerksamkeit schenken, welche unter uns sind, jedoch im Alltag und im Gespräch oft unterdrückt werden oder gar unbekannt sind, das Leben von jungen Mädchen und Frauen, sowie jungen Männern jedoch massgeblich mitgestalten. Diese Artikel werden hier gestaffelt aufgeschaltet, und in den sozialen Medien verlinkt.

„Damit musst du halt rechnen.“

Kommentar einer Freundin, nachdem ich ihr im Ausgang gesagt habe, dass mich jemand angefasst hat.

Editorial

Fast jedes Mädchen aus meine Freundes- und Verwandtenkreis kann eine Geschichte erzählen. Über sexuelle Belästigung, Übergriffe und sogar sexuelle Gewalt. Über Beschimpfungen, nicht nur im Alltag sondern auch online. Darüber geredet wird selten. Schnell sieht man sich und seine Reaktion abgestempelt:

Übertrieben, prüde, unentspannt. Einfach nervig, irgendwie dominant.

„Den Frauen in der Schweiz geht’s doch gut.“, ist dann oft die Gegenantwort. Ja, das ist richtig. Und trotzdem werden zwangsläufig jeden Tag Jugendliche, auf unangenehme Weise mit ihrer Sexualität konfrontiert, bevor sie überhaupt beginnen daran zu denken, wer sie in dieser Hinsicht sind. Das macht es umso schwerer seine eigenen Grenzen zu finden. Schnell fühlt man sich gezwungen, mitzumachen. Wann darf ich Nein sagen? Unsicherheit und Angst führen oft dazu, dass Grenzen verschwimmen.

In diesem Projekt möchten wir Jugendliche dazu inspirieren, ihre Geschichte zu erzählen. Wir wollen Mut machen, laut zu sein, ihre Grenzen zu finden und Tabus zu überschreiten. Zum Beispiel öffentlich über Menstruation zu reden. Oder auszusprechen dass es auch bei uns in der Schweiz heute noch immer Frauen gibt, die Menschenhandel zum Opfer fallen.

Selbstzweifel. Unsicherheit. Vorwürfe. Schuld. Scham.

Viele der folgenden Geschichten handeln von diesen Gefühlen. Das Ziel dieses Projekts ist es, junge Frauen und auch Männer dazu zu inspirieren, zu benennen. Auszusprechen, ohne Urteil, ohne Wut und ohne Scham. Darum haben wir in den letzten Monaten in einer anonymen Umfrage Erlebnisse gesammelt und veröffentlichen sie hier zum ersten Mal. Das braucht Mut, auch von unserer Seite. Doch genau das ist das Ziel dieses Projekts: Mut zu machen.

Speak Up.

Désirée Draxl, Chefredakteurin

%d Bloggern gefällt das: